Glauben stärken

Neben der Einladung zum Glauben ist es auch wichtig, den vorhandenen Glauben zu stärken. Dazu benötigt der Glaube tiefe Wurzeln. Mit unseren Angeboten laden wir zum Glauben ein und fördern das Wachstum und die Stärkung des Glaubens sowohl für die, die erste Schritte im Glauben wagen, als auch für schon länger im Glauben stehende Christen.

Von Gott reden - Evangelisation

Unsere Partner führen regelmäßig größere oder kleinere Evangelisationen durch. Dabei erzählen sie den Menschen in ihrem Dorf, ihrer Stadt oder ihrer Region von Jesus Christus und laden sie zum lebendigen Glauben an ihn ein. Durch die Evangelisationen finden nicht nur Menschen zum Glauben und den Weg zu einer christlichen Gemeinde, in der Gläubige ein geistliches Zuhause finden, sondern auch die Mitarbeiter einer Evangelisation werden dadurch selbst ermutigt und in ihrem Glauben gestärkt.

Ich will für die Missionseinsätze spenden.

Zeltevangelisationen

Die Zeltevangelisationen in der Ukraine zählen zu den bewährten und zugleich herausfordernden Möglichkeiten, das Evangelium zu den Menschen in Dörfer oder Städte zu tragen. Allerdings sind die Teams nicht überall willkommen. Ein Team verweilt jeweils für eine Woche an einem Ort, bevor es zum nächsten Ort weiterzieht.

In den Veranstaltungen am Nachmittag für Kinder, am Abend für Erwachsene und danach noch für Jugendliche wird den Besuchern mit einem liebevoll gestalteten Programm das Evangelium erklärt und die Mitarbeiter stehen für persönliche Gespräche zur Verfügung.

Neben den Veranstaltungen im Zelt stehen die Mitarbeiter tagsüber mit einer Bilderausstellung an zentralen Plätzen. Anhand von Gemälden berühmter Maler zu Motiven aus dem Leben Jesu erklären sie den Passanten das Evangelium und laden sie zu den Veranstaltungen im Zelt ein.

Außerdem gehen Mitarbeiter tagsüber jeweils zu zweit von Haus zu Haus, sprechen die Bewohner auf das Evangelium an und verteilen christliche Literatur und unsere Zeitschriften. Wer es hören möchte, dem erklären sie die frohe Botschaft vom Retter Jesus Christus und laden auch diese Person/Personen zu einer Veranstaltung im Zelt ein.

Diese Einsätze in der Ukraine finden jeden Sommer statt. Mittlerweile sind es bereits vier Teams, die sich aus vielen ehrenamtlichen Helfern und Missionaren von LICHT IM OSTEN zusammensetzen.

Ich will für die Zeltevangelisationen beten und möchte Informationen zu den Veranstaltungen bekommen. – Diese können Sie über unser Kontaktformular bestellen.

Ich will für die Zeltevangelisationseinsätze spenden.

Kinderklubs - Begabungen entdecken und fördern

Unter diesem Begriff ist der Dienst an Kindern durch verschiedene Kurse von LICHT IM OSTEN zusammengefasst. Interessierte Kinder melden sich zu den einzelnen Angeboten an. Kinder stecken voller Begabungen und haben ein wertvolles Potential, das es zu entdecken und zu entwickeln gilt. Jeder Kurs geht über einen bestimmten Zeitraum. Unsere Partner bieten unterschiedliche Kurse an.

Ein paar Beispiele: eine Rolle als Handpuppenspieler bei einem missionarischen Puppentheater übernehmen und mit einem eingeübten Stück auf Tournee gehen; Kinder, die gerne malen lernen möchten, können sich für den Kurs „Kinder malen die Bibel“ anmelden; wer schon immer mal seine Stimme im Radio hören wollte, kann sich als Sprecher für die Aufnahmen im Kinderradio einschreiben, oder wer Bühnenluft schnuppern möchte, kann sich als Schauspieler beim TROPINKA-Festival ausprobieren.

In den Kursen geht es zum einen darum, Kindern zu helfen, ihre Begabungen zu entdecken, sich selbst auszuprobieren und sich selbst dabei besser kennen zu lernen. Zum anderen haben die Inhalte alle evangelistischen Charakter und bringen die Kinder mit dem Evangelium in Kontakt. Mit ihrer Teilnahme und den damit verbundenen Einsätzen tragen die Kinder darüber hinaus dazu bei, dass dann auch noch andere die frohe Botschaft von Jesus Christus hören.

Ich will für die Arbeit der Kinderklubs spenden.

Fernbibelkurse

Weit über ein Jahrzehnt gibt es Fernbibelkurse in russischer und inzwischen auch in ukrainischer Sprache. Diese Kurse helfen dabei, Gott noch besser kennen zu lernen und eine tiefergehende Einführung in die Grundfragen des christlichen Glaubens zu erhalten. Die Kurse können entweder per Post oder auch online auf den jeweiligen Internetseiten unserer Partner durchlaufen werden.

„Christsein konkret“ – Fernbibelkurs für Erwachsene mit zehn Einheiten

Die beiden Kurse für Erwachsene und Kinder sind ansprechend aufgebaut und jede Lektion vermittelt altersentsprechend das zum Thema gehörende Grundwissen aus der Bibel und schließt mit einer kleinen Prüfung ab. Schon weit über 10.000 Kinder haben den Kinderkurs bereits durchlaufen. Unter den mehr als tausend Teilnehmern des Erwachsenen-Kurses befinden sich Menschen aus allen Gesellschaftsschichten, darunter auch etliche Häftlinge und Senioren in Altenheimen. Mit den Kursen sollen die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, eine eigene fundierte Glaubensentscheidung treffen zu können. Sie werden dazu ermutigt, Anschluss in einer Gemeinde oder einem TROPINKA-Kinderklub zu suchen.

„Folge mir nach“ – Fernbibelkurs für Kinder mit zwölf Lektionen

„Liebe Freunde!
Ich danke Ihnen herzlich für die Lektionen, die Sie mir geschickt haben. Mir gefällt dieser Kurs sehr gut, die Texte, Lektionen und Hausaufgaben sind sehr interessant. Ich habe viele der ‚Goldenen Verse‘ auswendig gelernt, sie bedeuten mir sehr viel. Ich lese sehr gerne in der Bibel, denn durch sie lerne ich, mich richtig zu verhalten, wer ich heute sein soll und wie ich das ewige Leben ererben kann.“
Angelina S., Ukraine, Teilnehmerin von „Folge mir nach“

„Ich war für 17 Jahre verurteilt. Es ist ein Wunder, dass Jesus mich gefunden hat. Als ich Christ wurde, las ich viel in der Bibel und betete viel. Jetzt nehme ich am Kurs ‚Christsein konkret‘ teil. Der Kurs stärkt mich. Ich spüre die Liebe meines Herrn und das erfreut mein Herz. Der Herr hat meine Gebete erhört, denn nun darf ich vier Jahre früher aus der Haft nach Hause. Ist das nicht ein Wunder?“
Wjateschlaw R., Russland, Teilnehmer von „Christsein konkret“

Ich will für die Fernbibelkurse spenden.

Missionarische Sportangebote

Gerade der Wunsch, ihrer Perspektivlosigkeit zu entkommen, lässt Jugendliche in Osteuropa häufig auf dumme Gedanken kommen und dadurch geraten sie schnell auf die schiefe Bahn. Der Weg zu Alkohol, Drogen und in die Kriminalität ist kurz. Zugleich hat sich gezeigt, dass Sport bei jungen Menschen beliebt ist. Für sportliche Aktivitäten lassen sie sich gerne schnell begeistern und können so mit anderen etwas gemeinsam unternehmen.

Die Verbreitung des Evangeliums mit Sport zu verknüpfen, ist daher eine sehr gute Möglichkeit und es lassen sich darüber auch viele Parallelen zum Leben herstellen. Im Sport geht es um Themen wie Sieg und Niederlage, Gegner und Mitspieler, Team oder Einzelgänger, Fairness und Hinterhalt, Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit … Das alles sind Themen, die sich auch im Wort Gottes finden. So kann man mit den jungen Leuten über die praktische Anwendung im Sport auf diese Themen zu sprechen kommen. Anhand des Verhaltens der Leiter im Spiel und Alltag erleben die jungen Menschen ein authentisches Zeugnis für den gelebten Glauben.

In Moldawien begann die Arbeit vor 10 Jahren mit einer christlichen Volleyballmannschaft. Heute gibt es weitere Mannschaften in Fußball, Basketball, Radfahren und anderen Disziplinen, in denen zum Teil landesweite Turniere ausgetragen werden. Bei den Trainingseinheiten, an denen viele Jugendliche regelmäßig teilnehmen, die nichts mit dem Glauben zu tun haben, gehören neben dem sportlichen Erfolg auch das gemeinsame Bibelstudium und das Durcharbeiten des Fernbibelkurses „Christsein konkret“ fest zum Programm dazu. So finden viele Jugendliche nicht nur neue Freunde und eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, sondern auch neues Leben in Jesus Christus.

Durch das Sportprogramm werden junge Menschen von Verlierern der Gesellschaft zu Siegern des Lebens.

Ich will für die missionarische Sportarbeit spenden.

Schulungen/Seminare

Durch den Dienst von LICHT IM OSTEN werden Gemeinden gestärkt. Die Gemeindeglieder benötigen Begleitung und Anleitung für die Aufgaben als Mitarbeiter ihrer Gemeinde. Deshalb führen unsere Missionare und Mitarbeiter auch Seminare für Männer und Frauen durch und zu Themen wie Seelsorge, Ehe und Familie sowie Schulungen für Evangelisation, Kinder-und Jugendarbeit.

Ich will für die Schulungsarbeit spenden.

Neue Gemeinden gründen

Einige unserer Missionare arbeiten in Städten, in denen es kaum Christen oder eine Gemeinde gibt. Durch den persönlichen Kontakt zu Einzelnen entstehen Freundschaften und so finden sich kleine Gruppen von Interessierten zusammen, um gemeinsam in Gottes Wort zu lesen und sich darüber auszutauschen. Kommen diese Menschen zum Glauben, entstehen daraus Gemeinden, welche ihnen selbst und dann auch anderen Menschen eine geistliche Heimat bieten. In einer Gemeinde erleben Christen Gemeinschaft, sie teilen Freud und Leid und tragen sich gegenseitig im Glauben. So wird eine Gemeinde zum „Licht“ in ihrer Umgebung.

Ich will für die Gründung neuer Gemeinden spenden.