Sie sind hier:
  • Licht im Osten
  • Mission – damit die Menschen Hoffnung haben!

Aus der Arbeit

Aktuelle Spendenaktion

Literatur bestellen

regelmäßige Informationen

Gebets-
nachrichten

NEU! Downloadmöglichkeit für Literatur und CD's im LIO-Onlineshop

Im LICHT IM OSTEN-Onlineshop stehen nun viele Bücher als pdf-Dateien und Lieder des TROPINKA-Kinderchors als mp3-Dateien zum Download zur Verfügung. Dieses Angebot werden wir nun ständig erweitern.
Wir wünschen viel Freude beim Reinlesen und -hören!

Zum Shop

Audiodateien zur LICHT IM OSTEN-Missionskonferenz 2019

Die Beiträge der Konferenz sind nun online und können heruntergeladen werden.

Audiodateien

DANKE für 24.359 Päckchen!

"Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden."
(Clemens von Brentano)

In liebevoll gestalteten Weihnachtsfeiern erhielten bedürftige Menschen im Osten ein Geschenk aus Deutschland. Geschenke von vielen Päckchenpackern und Spendern in Deutschland.

Mehr

Dringende Bitte: Fahrzeuge für Missionsdienst benötigt

Zur Unterstützung des Missionsdienstes unserer Missionare in Russland benötigen wir dringend drei Kleinbusse. Leider ist es aufgrund viel zu hoher Zollkosten nicht möglich, gebrauchte Fahrzeuge einzuführen. Deshalb erbitten wir Geldspenden für den Erwerb im Land:

Woronesch, Pjotr Paseka: Für die stetig wachsende Jugend- und Gemeindearbeit in der neu entstandenen Gemeinde wird dringend ein Kleinbus benötigt.
Kysyl, Ajas Orschak: Diese Missionarsfamilie (2 Erwachsene, 5 Kinder) setzt in ihrem Missionsdienst unter Tuwinern einen privaten sehr alten Toyota ein, der selbst für die Familie zu klein ist. Sehr häufig müssen z. B. nach Abendveranstaltungen die jungen und älteren Gemeindeglieder nach Hause gefahren werden.
Kaliningrad: Irina Sacharowa benutzte bisher ihr privates Fahrzeug für die Fahrten mit dem TROPINKA-Klub zu evangelistischen Aufführungen. Das zu kleine Auto wurde wegen der größer gewordenen Gruppe oft überladen.

Der Preis eines gebrauchten Fahrzeugs liegt bei ca. 10.000 €,
Gesamtbedarf 30.000 €.

Kriegsrecht in Teilen der Ukraine ausgerufen – Auswirkungen auf Missionsarbeit

Pawel Dawidjuk (Kiew, Leiter von LICHT IM OSTEN Ukraine) schrieb uns gestern: „Seit dem 28.11. ist in zehn Gebieten unseres Landes das Kriegsrecht verhängt worden, in Gebieten, die an Russland, Transnistrien und die Schwarzmeerküste angrenzen. Das bedeutet u.a., dass in diesen Gebieten Massenveranstaltungen verboten sind.“

Auswirkungen des Antiterrorgesetzes:

Festnahme eines Baptistenpastors in Tartastan

In der russischen Republik Tatarstan wurde am 22. November 2018 der Pastor einer Baptistengemeinde wegen unerlaubter missionarischer Tätigkeit festgenommen, inhaftiert und am 23. November 2018 dem Richter in Nabereschnyje Tschelny (Tatarstan) in Handschellen vorgeführt. Das Gericht verurteilte ihn zu einer Geldstrafe von 20.000 Rubel (= ca. 265 EURO).